Schwiegermonster: So gehst du mit einer bösen Schwiegermutter um

Das Bild von der bösen Schwiegermutter gibt es in sämtlichen Kulturen schon seit vielen Jahrhunderten. Nicht alle Menschen haben das Glück, einen perfekten Partner mit liebenswürdiger Mutter zu haben. Sollte sich die Schwiegermutter als Schwiegermonster entpuppen, dann kann dies nicht nur an den Nerven zerren, auch die Beziehung kann dadurch ganz schön belastet werden. Wie man in so einer Situation am besten vorkehrt, erklären wir Dir hier.

„Hausdrachen“, „Besen“ oder Schwiegermonster es gibt unzählige Kosenamen für eine böse Schwiegermutter, welche einem das Leben schwer machen können. Der Ruf eilt ihr meist voraus: Schwiegermütter nörgeln viel, haben immer was auszusetzen und mischen sich ständig ein. Dieses Bild der Schwiegermutter stammt noch aus der Zeit, wo das frisch vermählte Paar zur Familie des Sohnes zog. Hier ist die Schwiegermutter die Herrin des Hauses und diesen Rang hat sie sich nicht streitig machen lassen. Geschichten und Märchen taten ihr übriges und es entstand das Bild der bösartigen Schwiegermutter, welche der Schwiegertochter das Leben zur Hölle macht.

Welche Typ Frau wird zur bösen Schwiegermutter?

In der Regel sind es Frauen, welche keine Beschäftigung finden. Bei den Frauen, welche nur ein bescheidenes Verhältnis zu ihren Schwiegertöchtern haben, ist meistens der Sohn an die Stelle des Partners gerutscht, da die eigene Ehe nicht gut lief. Die ganze Energie und Liebe fokussiert sich auf den Sohnemann. Sie haben nur wenig eigene Interessen und haben große Angst vor dem Alleinsein. Sobald die Kinder aus dem Haus sind, ist nix mehr übrig, daher klammern sie extrem. Daher kommt auch die possessive Haltung: Ich habe ihn geboren und aufgezogen, darum gehört er mir und muss mir auch zur Verfügung stehen.

Kurz gesagt: Eine böse Schwiegermutter kann sehr kompliziert sein. Auch wenn man sich beim Kennenlernen viel Mühe gibt und sich von seiner besten Seite präsentiert, kann man das Wohlwollen der Schwiegermutter nicht für sich gewinnen. Was muss man also machen, damit die Schwiegermutter von einem überzeugt ist. Die nun folgenden Tipps können helfen, wenn man sich denkt: „Meine Schwiegermutter nervt mich“.

Über das eigene Verhalten nachdenken

Vielleicht hat man von Beginn an Vorurteile gegenüber seiner neuen Schwiegermutter oder man ist generell sehr gereizt, wenn die Schwiegermutter mit einer Weisheit ankommt. Natürlich kann das nervig sein, aber sie meinst es einfach gut und merkt dabei nicht, dass sie durch ihre Anweisungen, Tipps und Ratschlägen über das Ziel hinausschießt. Hilfreich ist es, wenn man einen Gang herunterschaltet, wenn die liebe Schwiegermama ihre Meinung kundtut. Dies kann sogar positiv sein, wenn man andere Erfahrungen zu einem bestimmten Thema, beispielsweise die Erziehung des ersten Kindes, bekommt. Außerdem schmeichelt es, wenn man sich für den Tipp, Ratschlag, etc. bedankt. So wird das Verhältnis auf jeden Fall verbessert.

Nett und höflich sein

Sollte Dir die Schwiegermutter regelrechte Hasswellen entgegenschlägt, dann sollte man seine Wut weder in Beschimpfungen Ausdruck verleihen, noch mit aggressiver Nettigkeit begegnen. Dies führt andernfalls dazu, dass sie noch schneller zur Weißglut getrieben wird. Man sollte gelassen bleiben, das ist zwar leichter gesagt als wirklich getan, aber man sollte ein wenig Respekt trotzdem behalten. Vor allem wenn man sie erst einmal gesehen hat, kann es helfen ihr zu schmeicheln. Am besten gelingt dies beispielsweise durch.

Ein Geschenk für die Schwiegermutter

So signalisiert man, dass man sie wertschätzt und macht ein kleines „Willkommensgeschenk“. Schließlich tritt nicht nur die Schwiegermama in Dein Leben, denn Du trittst auch in ihres. Hierfür muss man nicht zu viel Geld ausgeben, ein schöner Blumenstrauß, eine Schachtel Pralinen oder ähnliches sind eine kleine Geste, ohne dass es möglicherweise übertrieben wirken könnte.

Ein ehrlich gemeintes Kompliment

Kann sie gut kochen? Hat sie einen guten Kleidungsstil oder eine tolle Karriere hinter sich? Dann solltest Du sie das wissen lassen und ihre Arbeit wertschätzen.

Gratulationswünsche zu besonderen Anlässen

Geburtstage, Hochzeitstag, etc. solltest Du nicht vergessen. Außerdem sollte man die Glückwünsche nicht nur dem Freund überlassen, sodass man nur als Mitgratulantin erwähnt wirst. Du solltest ihr persönlich Deine Aufmerksamkeit schenken und Du wirst in kurzer Zeit die Wirkung sehen.

Aber Achtung: Sollte sie Dich dennoch schlecht behandeln, musst Du Dir das nicht gefallen lassen. Höflichkeit kennt seine Grenzen, nun wird es Zeit das Schwiegermonster zu bändigen.

Ehrliche Worte

Sollten die kleinen Gesten keine positive Wirkung zeigen und die Schwiegermama reagiert weiterhin gehässig, dann hilft nur ein Gespräch unter vier Augen. Zunächst solltest Du Deine Sichtweise und Situation darlegen. Auf keinen Fall sollte man mit Anschuldigungen um sich werfen. Außerdem solltest Du ihr in Ruhe zuhören, vielleicht hast Du einmal unbemerkt etwas gesagt, was sie möglicherweise persönlich genommen hat. Durch ein Gespräch können solche Missverständnisse geklärt werden, so ist die Luft zwischen euch beiden nicht mehr so dick.

Schwiegermütter bzw. Schwiegereltern können teilweise wirklich anstrengend sein. In besonderen Härtefällen kann Dein Partner sicher helfen, um zwischen den einzelnen Parteien zu schlichten und seine Mutter etwas wohlwollender stimmen. Im Endeffekt will ja niemand, dass der Streit ausartet. So wird das Problem mit der nervenden Schwiegermutter bestimmt rasch gelöst.