No Gos beim ersten Date – diese Fehler solltest du vermeiden

Ein Kribbeln im Bauch, keine Konzentration, schnelles Herzklopfen sowie innere Unruhe – alles bekannte Anzeichen die meist vor dem ersten Date auftreten können. Aber auch der Gedanke, welchen ersten Eindruck man machen soll schwirrt ständig im Kopf umher, denn fällt dieser zu schlecht aus, ist für ein weiteres Kennenlernen nicht zu garantieren.

Doch woher soll man wissen, welche Fehler vermieden werden sollten und welche No Gos gibt es überhaupt für ein erstes Date? Um Fehler wie beispielsweise Unpünktlichkeit oder Prahlerei zu vermeiden, folgt nun eine kleine Übersicht über die oft begangenen Datingkiller:

1. Zu spät zum ersten Date

Grundsätzlich zeigt man schon mit der Pünktlichkeit bzw. Unpünktlichkeit, ob man die zu treffende Person wertschätzt und ihr Respekt entgegenbringt oder nicht. Denn man sollte das Date auf gar keinen Fall warten lassen. Infolgedessen könnte es nämlich passieren, dass der Dating-Partner in eine abwehrende Haltung übergeht. Eine normale Reaktion, da durch das zu spät kommen die Verunsicherung des Gegenübers, ob möglicherweise das Date geplatzt sein könnte, mit jeder vergangenen Minute angestiegen ist.

Darüber hinaus strahlt Unpünktlichkeit sowohl Unzuverlässigkeit oftmals auch Desinteresse aus, sodass es zu den größten No Gos bei einem ersten Treffen gehört. Natürlich wirkt sich dies dann auch auf das Gespräch und das mögliche Kennenlernen mit dem Dating-Partner aus und ist des Weiteren nicht einfach wieder gutzumachen.

2. Eine Frittenbude als Treffpunkt

Einen Ort wie die Frittenbude oder allgemein der Laden einer Fastfood-Kette bietet nicht wirklich das passende Ambiente für ein erstes Date. Natürlich muss es auch nicht das überteuerte Restaurant der Stadt sein. Das wichtigste ist im Grunde die Atmosphäre, in der sich beide wohlfühlen sollten.

Darüber hinaus zeigt beispielsweise ein erstes Date in der Frittenbude sowohl Unkreativität als auch Desinteresse. Wohingegen mit einem Treffen in einem kleinen gemütlichen Restaurant dem Gegenüber gezeigt wird das man sich bemüht, Respekt hat und den anderen wertschätzt.

3. Die Begleitung

Es ist ganz selbstverständlich vor einem Date aufgeregt zu sein, doch sollte man auf die Mitnahme einer Begleitperson dennoch verzichten. Letztlich ist es nämlich völlig unangebracht zu zweit zum vereinbarten Treffen zu erscheinen. Das vermittelt dem Gegenüber nicht nur das Gefühl fehl am Platz zu sein, sondern zeigt darüber hinaus, das man kein Vertrauen gegenüber dem Dating-Partner hat.

Sollte es allerdings gar nicht anders gehen und die Nervosität zu groß sein, kann der beste Kumpel oder die beste Freundin bis zur nächsten Straßenecke mitgenommen werden. Die letzten Schritte wiederum sollten dann von ganz alleine gemacht werden.

4. Schwärmerei von Anderen

Aussagen wie zum Beispiel auf welche Frauen man für gewöhnlich steht oder, welche Männer man sexy findet, verursachen oftmals Unwohlsein beim Dating-Partner und gehören daher zu den größten No Gos bei einem ersten Date. Anstatt also das Date mit irgendwelchen Schwärmereien zu belasten und somit den möglichen Flirtpartner zu vergraulen, empfiehlt es sich viel mehr darüber mit der besten Freundin oder dem besten Kumpel über solche Themen zu reden.

5. Übermäßiger Alkoholkonsum

Bekanntlich ist oft weniger mehr, so auch beim Alkohol. Sicherlich schadet das Trinken eines Glases Bier während eines Dates nicht im geringsten. Doch ist es so, dass die eine Person nur bei ihrem Softdrink bleibt, während die andere ein alkoholisches Getränk nach dem anderen trinkt, wirft das kein gutes Licht auf diese stark Alkohol konsumierende Person. Um daher sein erstes Date nicht mit einem übermäßigen Alkoholkonsum zu vergraulen, empfiehlt es sich stets auf die Getränkewahl des Gegenübers zu achten und sich besser danach zu richten.

6. Monolog statt Dialog

Ein Kennenlerngespräch ist vergleichbar mit einem Ping Pong Spiel, denn so wie der Ball hin und wieder zurückgeworfen wird, sollte auch das Gespräch zwischen beiden Personen ablaufen. Dabei muss kein ständiger Redefluss stattfinden, denn auch mal kleinere Pausen sind bei ersten Dates völlig normal. Das Gespräch sollte darüber hinaus locker, beschwingt und ohne Zwang ablaufen.

Allerdings tritt auch oft das Problem auf, dass viele Menschen meinen, sie müssten die Redepausen ausfüllen. Denn ihrer Ansicht nach ist mehr reden besser als gar nicht zu reden. Das kann dann auch dazu führen, dass das Gespräch nicht mehr locker und interessant abläuft, sondern vielmehr übergeht zu einem Monolog.

Daher ein guter Tipp: Fragen stellen! So kann das Gespräch am Laufen gehalten werden.

7. Keine Protzerei und Prahlerei

Das Auftreten beeinflusst vieles, aus diesem Grund die Rolex oder die Designerhandtasche nicht auf ein erstes Date mitnehmen. Ansonsten kann es passieren in die sogenannte Blender-Schublade gesteckt zu werden und das will niemand. Das erste Kennenlernen ist wichtig, daher sollte man auch so gut es geht authentisch auf den Dating-Partner wirken.

Ist es wiederum so das es normal für einen ist das Frühstück bei Tiffanys zu sich zunehmen und mal eben nach Lust und Laune mit dem eigenen Privatjet an die Cote d’Azur zu fliegen, ist die Bestellung einer Flasche Champagner durchaus angemessen. Doch erscheint man allerdings auf ein erstes Date mit einem gemieteten Porsche, um anzugeben und macht auf Prahlerei, führt dies ausschließlich ins Lächerliche. Denn wer mehr Schein als das wahre Sein präsentiert, betrügt sich letzten Endes nur selbst.

8. Erstes Date = Küssen

Ein erstes Date bereitet immer großes Kopfzerbrechen, so spukt auch häufig das Thema Küssen im Kopf herum. Mann kann im Grunde sagen, dass es egal ist, vom wievielten Date man spricht, denn am Ende kommt es immer auf den Moment und die Stimmung an. Es gibt kein genaues Regelwerk, das man nachschlagen könnte, man muss viel mehr auf die Signale und die Körpersprache des Gegenübers achten.

Die Frage „Wie gut man nun küsst?“ geistert dennoch in den Gedanken umher und baut infolgedessen einen wahnsinnigen Druck auf. Um diesen auszugleichen, am besten langsam anfangen wie beispielsweise mit Händchenhalten. Merkt man dann, dass die Chemie sowie die Stimmung passen kann man sich Küssen, auch wenn es sich zum Beispiel um ein erstes Date handelt.

Nun wurden einige No Gos bzw. Fehler aufgezeigt, die im besten Fall vermieden werden sollten. Darüber hinaus ist mithilfe dieser Übersicht ein entspanntes erstes Date garantiert!